Überspringen
Alle Pressemeldungen

Fahrtreppen im Messe-Betrieb: „Hand drauf“ – die Sicherheit der Fahrgäste beginnt auf dem Handlauf

14.07.2022

Mit einer Grundfläche von 529.000 Quadratmetern betreibt die Messe Frankfurt eines der größten Messegelände der Welt. Dessen Besucher*innen wollen zügig, verlässlich und sicher von Messehalle zu Konferenzzentrum und von einer Hallenebene zur nächsten gelangen: Mehr als 300 Fahrtreppen und Fahrsteige sowie rund 200 Aufzüge werden vom unternehmenseigenen Facility Management betrieben und weiterentwickelt. Seit kurzem testen die Aufzug- und Fahrtreppen-Manager bei der Messe Frankfurt eine Innovation für die Hygiene auf Fahrtreppen-Handläufen. Sie basiert auf ultraviolettem UV-C-Licht.

Die Messe Frankfurt ist bekannt als einer der größten Messeveranstalter weltweit. Ihr  Portfolio umfasst insbesondere Leitmessen für die Gewerke der Gebäudetechnik wie etwa ISH, Light + Building, Intersec und International Elevator & Escalator Expo sowie das E2 Forum für den Dialog der Aufzug- und Fahrtreppenindustrie mit den Entscheidern in Immobilienwirtschaft und Gebäudeplanung. Viele dieser internationalen Großveranstaltungen für die Innovationsbranchen finden auf dem Messegelände in Frankfurt am Main statt, dessen Gebäude, Areale und Infrastruktur die Fläche von etwas mehr als 80 Bundesliga-Fußballfeldern umfassen.

Einbauarbeiten im Stufenbereich der Fahrtreppen im Congress Center Messe Frankfurt (CMF) 2022. (Quelle: E2 Forum I Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Einbauarbeiten im Stufenbereich der Fahrtreppen im Congress Center Messe Frankfurt (CMF) 2022. (Quelle: E2 Forum I Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Mehr als nur Veranstalter: Messe Frankfurt ist Immobilienbetreiber mit eigenem Bau- und Facility Management

Mit einem Expertenstab von 44 Mitarbeitern betreibt und entwickelt die Messe Frankfurt ihren Gebäudebestand stetig weiter. Der umfasst auch 184 Aufzugsanlagen und 317 Fahrtreppen und Fahrsteige, die im Bürohochhaus, in zwei Kongresshäusern, elf mehrgeschossigen Messehallen und dem Operation & Security Center laufen und diese mit weiteren 90 Multifunktionssälen auf dem gesamten Gelände verbinden.

Die Teams von Olaf Kühl, Bereichsleiter Facility Management im Unternehmensbereich Venue der Messe Frankfurt, haben in diesem Jahr zwei größere Bestandserneuerungen abgeschlossen: Den Neubau der Halle 5, einer der ursprünglich ältesten Messehallen am Standort, und die Neugestaltung der Foyers im Congress Centrum Messe Frankfurt (CMF). Dort wurden an den neuen Fahrtreppen UV-C-Module installiert. Sie entkeimen die Oberfläche der Handläufe und dienen mit diesem Hygiene-Angebot an die Fahrgäste gleichzeitig deren Sicherheit.

Im Test: Handlaufhygiene für mehr Fahrgastsicherheit

Sicherheit und Komfort für die jährlich rund zwei Millionen Messebesucher*innen auf dem Gelände stehen dabei an erster Stelle. „Wir optimieren unsere Förderanlagen mit den Partnern aus der Industrie ständig weiter. Der sicheren Benutzung der Fahrtreppe, die voraussetzt, dass sich die Fahrgäste am Handlauf festhalten, stehen häufig Vorbehalte entgegen“, berichtet Olaf Kühl. Für viele Fahrgäste stehen, und das sei nach dem Pan­demie-Erleben verständlich, die Hygiene der Oberflächen und das eigene Hygiene­empfinden im Vordergrund. „Doch ‘touchless’ ist bei der Nutzung von Fahrtreppen keine Option. Deshalb setzen wir im Congress Center auf eine Innovation – die automatische Oberflächen-Desinfektion der Handläufe unserer Fahrtreppen mit UV-C-Licht.“

Die UV-C-Licht-basierte Handlaufhygiene-Anlage Escalite von UVIS UV-Innovative Solutions: Drei Lichtquellen pro Modul entkeimen die Oberfläche im Rücklauf – im Testlauf noch sichtbar, im Betrieb dann fahrgastsicher verkleidet im Stufenbereich.
Die UV-C-Licht-basierte Handlaufhygiene-Anlage Escalite von UVIS UV-Innovative Solutions: Drei Lichtquellen pro Modul entkeimen die Oberfläche im Rücklauf – im Testlauf noch sichtbar, im Betrieb dann fahrgastsicher verkleidet im Stufenbereich.

Die UV-C-Licht-basierte Handlaufhygiene-Anlage Escalite von UVIS UV-Innovative Solutions: Drei Lichtquellen pro Modul entkeimen die Oberfläche im Rücklauf – im Testlauf noch sichtbar, im Betrieb dann fahrgastsicher verkleidet im Stufenbereich.  (Quelle: E2 Forum I Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Die Fahrgäste können von den im Stufenbereich der Fahrtreppen verbauten UV-C-Modulen eine 99,99-prozentige Sicherheit vor Krankheitserregern und Keimen auf den Handläufen erwarten. Die Technologie dahinter: Fahrgast-sicher verdeckt bestrahlen im Rücklauf des mobilen Geländers drei UV-C-Lichtquellen pro Modul die Gummioberfläche mit ultravio­lettem Licht, das jegliche Keime abtötet. Bei jedem Anfahren der Fahrtreppe wird auch die Belichtung fortgesetzt. Ist sich die Treppe im Ruhemodus, so ruht auch die Bestrahlung.

„Unsere Wahl fiel dabei auf die hochwertige Lösung eines noch jungen Unternehmens aus dem Inland, das sich auf Hygienelösungen im öffentlichen Raum spezialisiert hat und bereits erfolgreiche Projekte im In- und Ausland umgesetzt hat: UVIS UV-Innovative Solutions bietet eine physikalische Methode, die zwar in begrenztem Umfang Energie verbraucht, im Gegensatz zu mechanisch-chemischen Konzepten jedoch keiner weiteren Ressourcen bedarf“, erläutert Olaf Kühl.

Die Installation auf dem Messegelände ist für beide Seiten eine Neuheit. „Nach dem bereits weltweit bewährten Betrieb unserer Escalite-Module in Rolltreppen von Einkaufszentren, Kliniken, Flughäfen und Verkehrsbetrieben ist die Installation im Congress Center der Messe Frankfurt der erste Einsatz bei einem Großveranstalter. Wir sind auf die Resonanz gespannt“, ergänzt Tanja Zirnstein, Mitbegründerin und Geschäfts­führerin von UVIS UV-Innovative Solutions aus Köln. „Bei Messen und Kongressen treffen viele Menschen aus den verschiedensten Ländern aufeinander. Da ist es wichtig, potenziellen Infektionen effektiv und gleichzeitig nachhaltig entgegenzuwirken“, führt Zirnstein weiter aus. Das Unternehmen konnte sich mit seiner Geschäftsidee bereits als Start-up etablieren. „Ein wichtiger Schritt zum Geschäftserfolg war für uns, früh an den relevanten Konferenzforen und Messen teilgenommen zu haben, um Präsenz zu zeigen und Sichtbarkeit zu erreichen, die Branche live erleben, Kontakte aufbauen und auch weiterhin ausbauen zu können“, so Tanja Zirnsteins Zwischenbilanz.

Veranstaltungen für das Ökosystem der Mobilität im Gebäude

Die nächste Live-Gelegenheit für den Business-Kontakt im Zukunftsdialog zwischen der E2-Industrie und den Anlagenbetreibern in Gebäudetechnik und Immobilienmanagement bietet sich auf dem E2 Forum Frankfurt im September 2022: Kooperationspartner ist der VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen.

Die vertikal-horizontale Mobilität von Menschen und Gütern in städtischen Infrastrukturen erfordert eine intelligente und vernetzte Gebäudesystemtechnik. Die Messe Frankfurt bringt alle relevanten Akteure zusammen, die marktreife Lösungen für diese Herausforderungen suchen oder anbieten, und hat damit ein Expertennetzwerk geschaffen, das weltweit seinesgleichen sucht: Building Technologies. Im Fachbereich Gebäudetechnik veranstaltet die Messe Frankfurt insgesamt 24 Messen auf drei Kontinenten, darunter die beiden weltweit führenden Messemarken der Branche: Light + Building und ISH. Entsprechend baut der Messeveranstalter seine Marketingplattformen und Konferenzen für Aufzüge und Fahrtreppen (E2: Elevators and Escalators) rund um den Globus aus. Heute ist die Messe Frankfurt mit fünf Veranstaltungen in Argentinien, Deutschland, Indien und Italien vertreten: Für den branchenübergreifenden Dialog der Industrie mit den Betreibern in Immobilienwirtschaft, Planung und Gebäudetechnik.

Das E2 Forum Frankfurt, Innovationsforum für Aufzug- und Fahrtreppentechnologie, findet am 21. und 22. September 2022 (Mittwoch und Donnerstag) im Congress Center der Messe Frankfurt (CMF) statt.

Presseinformationen & Bildmaterial:

Sehen Sie bitte hierzu auch unser Hintergrundinterview mit Olaf Kühl „Hand drauf!“ und weiteres Bildmaterial auf www.e2forum.com/presse

Ins Netz gegangen:

Bleiben Sie beim Thema Aufzüge und Fahrtreppen auf dem Laufenden und abonnieren Sie den E2 Forum Newsletter!

Folgen Sie dem E2 Forum und seinen Ausstellern auch in den Sozialen Medien:

www.e2forum.com/followe2forum

www.e2forum.com  I  www.building-technologies.messefrankfurt.com

www.vdma.org

Ihr Kontakt

Christine Vogel

Koordinatorin Marketingkommunikation

Christine Vogel

Hintergrundinformation Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen im VDMA e.V.

Der VDMA vertritt mehr als 3.400 deutsche und europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Industrie steht für Innovation, Exportorientierung und Mittelstand. Die Unternehmen beschäftigen rund vier Millionen Menschen in Europa, davon mehr als eine Million allein in Deutschland. Der Maschinen- und Anlagenbau steht für ein europäisches Umsatzvolumen von rund 800 Milliarden Euro. Im gesamten Verarbeitenden Gewerbe trägt er mit einer Wertschöpfung von rund 270 Milliarden Euro den höchsten Anteil zum europäischen Bruttoinlandsprodukt bei. Weitere Informationen auf www.vdma.org

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehört zu den weltweit führenden Messe-, Kongress- und Eventveranstaltern mit eigenem Gelände. Rund 2.200 Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 28 Tochtergesellschaften organisieren Veranstaltungen weltweit. Der Jahresumsatz 2021 betrug rund 154 Millionen Euro und war pandemiebedingt zum zweiten Mal in Folge deutlich geringer, nachdem 2019 noch mit einem Konzernumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Nachhaltiges Handeln ist eine zentrale Säule in unserer Unternehmensstrategie und definiert sich in einer Balance zwischen ökologischem und ökonomischem Handeln, sozialer Verantwortung und Vielfalt. Eine weitere Stärke der Messe Frankfurt ist ihr leistungsstarkes globales Vertriebsnetz, das engmaschig rund 180 Länder in allen Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Mittels digitaler Expertise entwickeln wir neue Geschäftsmodelle. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.

Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.                                                      
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com